Geschichte - Walter Kacirek

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Geschichte

Dieses Hobby  ist nun ziemlich neu.
Der Ausgangspunkt war 2011 der intensive Schnitt eines "Kriacherlbaums" (Mirabelle), der zur Ernte von 100l führte. Da mir Marmelade zu mühsam war, wurde eingemaischt.
Gebrannt habe ich dann mit und bei einem Edelbrandhersteller gemeinsam.
2012 war dan Pause, aber 2013 war der neuerliche Auslöser eine Freundin in Weitra, die nicht wußte was sie mit ihren Birnen machen sollte. Die Lösung: einmaischen. Es war dann in weiterer Folge ein so gutes Obstjahr, dass ich Maischfässer kaufen MUSSTE!
UND
Ein Brenngerät musste her.


Im Internet gab es reichlich Anregungen für Selbstbaugeräte.

Ich bekam richtig Lust mich wieder mit Hartlöten, Kupfer und Edelstahl zu beschäftigen.
Der kühler wird selbst gebaut. Ein Liebigkühler im Gegenstromverfahren. Der Dampf durch 5 dünne (10mm) Rohre, die Kühlung in einem 35mm Rohr.
Das Innere des Kühlers wird hart gelötet (damit es nicht aufgeht, wenn man das Äußere später weich lötet)

Für den Kessel wollte ich zuerst einen Edelstahlkochtopf umbauen. Im Detail wäre das aber zu aufwendig gewesen. Was ich mir vorstellte gab es in Form des Ecco 38 bereits zu kaufen. Das Angebot dafür (ohne alle Kühlerteile) war OK. Der Übergang Kessel - Kühler war auch nicht so schwierig. Eine echte Alkoholvorlage musste natürlich auch her.

Dem Testbetrieb in der Küche und später dann in der Garage stand nichts mehr im Weg.

Und das ist nun die endgültige Anordnung.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü